Mittwoch, 18. Juli 2007

Es geht auch besser


Ich marschierte also gestern über die Straße ins Curry 15. Das dann folgende Fragenstakkato lässt mich jetzt noch ganz schwindlig werden: Wurst mit oder ohne Darm? Soße normal, leicht scharf, mittelscharf, scharf? Brötchen? Obwohl "ohne Darm" angeblich die Berliner Wurst auszeichnet (meinte die berlinernde Dame am Grill) entschied ich mich für die andere Variante und ließ mir die mittelscharfe Soße geben. Die Wurst (1,60 Euro) kam in einer kleinen Pappwanne, in Stücke zerteilt, dazu ein Plastikgäbelchen. Für mittelscharf war die Soße ziemlich lasch, ein bisschen fruchtig, schwach gesalzen. Die Wurst hinterließ keinen bleibenden Eindruck. Sorry, aber das war jetzt kein außergewöhnliches Imbissereignis. Und das in der Hauptstadt der Currywurst. Vielleicht weiß ich aber einfach noch nicht, wie die Teile schmecken müssen und ich gehe hier nonchalanant über ein kulinarisches Spitzenprodukt hinweg, dessen wahren Wert ich Provinzei einfach nicht erkannt habe. In der Kantine gab es heute Hähnchenbrust. Mit Kartoffelbrei... Es hat satt gemacht, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Kommentare:

steff hat gesagt…

Ich verlink mal ein kulinarisches Erlebnisvideo, an das mich "Hähnchenbrust mit Kartoffelbrei" aus nicht ganz klaren Gründen erinnert hat.
"Hähnchenbrust mit Kartoffelbrei" ist ja wohl das reinste Alte-Menschen-Essen, geht auch ohne Zähne und ohne Salz und Pfeffer.

Wie war eigentlich der Baumkuchen?

Wasabi hat gesagt…

Das ist ja ekelhaft.

(Der Baumkuchen ist alle - also er war gut!)

Ich mag gutes Essen! hat gesagt…

Was, der Baumkuchen ist schon alle? Da ist man mal ein paar Tage weg...

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.