Sonntag, 5. Oktober 2008

Versnobte Currywurst mit Besuch

Currywurst im KaDeWeWas eine echte versnobte Wurst ist, lässt sich natürlich nur unverstümmelt servieren!

Die Currywurst bei Konnopke ist ein Muss. Wenn man denn eine bekommt. Am Samstag stand eine kilometerlange Schlange vor der Bude an der Schönhauser Allee, FC-Union-Fans und Touristenpulks blockierten den Zugang zur angeblich besten Wurst der Stadt. Keine Freude bei Nieselregen und kaltem Wind. Also zogen wir mit unserem Wochend-/Feiertagsbesuch wieder ohne Mahlzeit ab.

Im 6. Stock des KaDeWe (wo soll man auch sonst mit dem Hauptstadtbesuch bei Regenwetter hin) gab es heute dann endlich die ersehnte Currywurst. Ich habe den Vergleich und sage: sie ist nicht schlechter als der Kult vom Prenzlberg, die Soße kann locker mithalten. Was fehlt: das Rumpeln von U2 und Tram, der pfeifende Ostwind, der Duft der Autoabgase.

Ganz dem Edelambiente angemessen wird das darmlose Stück auf feinem Porzellan mit Besteck gereicht. Deshalb ist es vermutlich auch nicht vorgeschnitten. Die dazu gereichten Brötchen sind frisch und knusprig (und kosten natürlich extra). Für 2,50 Euro plus 80 Cent fürs Brötchen kein billiger aber wohlschmeckender Spaß. Der Besuch meinte jedenfalls: "Hat super geschmeckt".

Kommentare:

Deef hat gesagt…

Bei Eurem nächsten Besuch lade ich Euch zur besten Currywurst Münchens beim Bergwolf ein. Mit Pommes-Schranke und lecker Pils ganz nach Ruhrpott-Art.

steffenh hat gesagt…

Der Ketchup sieht aus, als ob er 80 Prozent Zucker enthält.

GutesEssen hat gesagt…

@deef

Da freuen wir uns aber! Aber: die etwas inflationäre Schreiberei über Currywurst sollte nicht den Eindruck wecken, dass wir echte Fans sind.

@steffenh

Sieht so aus, ist aber nicht der Fall. Eher angenehm süßlich mit einer sanften Säurenote.

Deef hat gesagt…

Wenn ich Euch sage, wie das Ketchup in meinen Augen aussieht, wird Euch schlecht...

GutesEssen hat gesagt…

@deef

Mir nicht :-)

fujisan hat gesagt…

Mir schmeckt der Ketchup bei Krasselts eindeutig besser, als bei Konnopke. Aber auch da gibt es die Wurst nicht in kleinen Portionen, sondern halbiert mit jeweils einem Holz spieß malträtiert.

schtieF hat gesagt…

Eigentlich könnte man mal ne umfrage machen, ob mit oder ohne Darm.....

ich bin erher der mit Darm Typ, weil die is knackiger und nich so mit Fett vollgesogen

alla hat gesagt…

Ich hab gerade hunger !!! mit oder ohne Ketchup, aber mit Pommes bitte!!!

Anonym hat gesagt…

Ich hab gerade hunger !!! mit oder ohne Ketchup, aber mit Pommes bitte!!!

Alla hat gesagt…

ich bin neue sorry (2 mal gemacht und ich wollte nicht anonym bleiben :-S

Wasabi hat gesagt…

Meine Reaktion auf das Foto schwankt je nach Tageszeit: morgens Wäh! (fettige Wurst mit dickflüssiger roter Pampe!), ab mittags Hunger! (knusprige Bratwurst mit würzig süß-säuerlicher Soße!).
Zu der Mit-oder-ohne-Darm-Frage kann ich keine verallgemeinerbaren Erkenntnisse beitragen - habe beides schon probiert, aber an verschiedenen Buden und in sehr großen Abständen, so dass mir der Vergleich fehlt.
Auf die Currywurst in München bei ich jetzt aber gespannt. Laut Wikipedia ist die Ruhrgebiets-Wurst schon etwas anderes als die Berliner.

@fujisan: Krasselt wird bei Gelegenheit auch mal ausprobiert, selbst gemachtes Ketchup klingt gut. Steglitz ist nur nicht gerade um die Ecke (gefühlt fast so weit weg wie München).

Schnuppschnuess hat gesagt…

Vor Konnopke haben wir uns auch schon die Beine in den Bauch gestanden und am Ende nicht wirklich gewusst, warum. Wegen der Wurst jedenfalls nicht, die war nur mittelprächtig. Ick steh wohl eher uff Ruhrpott. Die im KaDeWe werde ich auch mal probieren. Bin sowieso immer dort, wenn ich Berlin besuche.

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.