Samstag, 1. September 2007

Die Zombies in unserem Küchenschrank

Himbeeren aus der DoseVerfallsdatum: 3.12.2002. Geöffnet: heute.

Kurzes Lebenszeichen aus Quadrant 04.1.57: Die Umzugskisten sind befüllt, der Möbelwagen nähert sich mit Warp 8. Zeit, die letzten Überlebenden und Vergessenen aus den Tiefen unseres Lebensmitteldepots in das grelle Licht der Küchenzeile zu zerren. Das Paradefundstück: eine Dose Himbeeren (gezuckert), erworben noch vor der Jahrtausendwende. Wasabi traute sich bisher nicht, den Öffner anzusetzen. Ich dagegen ertrage auch Filme wie "The Ring", "Alien" und "Nightmare on Elm Street" ohne mit der Wimper zu zucken. Also atmete ich tief durch, setzte das Werkzeug an den von Belägen gesäumten Dosenrand und hebelte den Konservenopa auf. Von drinnen glotzten mir Zombieeingeweide entgegen. Nach kurzer Analyse entsorgte ich die Untoten in die Leipziger Kanalisation. Puh, Glück gehabt. Sie haben uns nicht gekriegt.

1 Kommentar:

le.x hat gesagt…

Halleluja, ... nochmal Alles gut gegangen. Aber das mir das nicht noch mal vorkommt! Einfach schneller umziehen! Vielleicht bald wieder zurück nach LE?

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.